Zeichnen ist Sprache für die Augen, Sprache ist Malerei für das Ohr.

Joseph Joubert

Therapiebereiche

Behandelt werden Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen, die organisch oder funktionell bedingt sind.

•  Kindliche Spracherwerbs- und Sprachentwicklungsverzögerungen     

   (Dyslalie, Dysgrammatismus, eingeschränkter Wortschatz, Late Talker)

•   Organisch, funktionell oder psychogen bedingte Stimmstörungen
    (Die Durchführung einer Elektrotherapie ist möglich)

•   Störungen der Sprache bei Schwerhörigkeit

•   Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen und
    Lese-/Rechtschreibschwierigkeiten

•   Artikulationsstörungen bzw. Aussprachestörungen

•   Orofaziale Dysfunktionen wie Störungen der
    Gesichtsmuskelbalance, Zungenfehlfunktionen und Kieferfehlstellungen

•   Störungen des Schluckaktes

•   Mund- und Essstörungen bei Kindern

•   Redeflussstörungen wie Poltern und Stottern

•   Artikulations- und Sprachstörungen aufgrund neurologischer Erkrankungen,

z.B. nach einem Schlaganfall, bei Morbus Parkinson, Multipler Skerose,

Amyotrophe Lateralsklerose, Schädel-Hirnverletzungen

Therapieform

Therapieform LSVT® LOUD für Morbus Parkinson-Patienten.

Nahezu jeder Mensch, der an Morbus Parkinson leidet, hat  Probleme beim Sprechen.

So leidet zunehmend auch die Lebensqualität der Patienten.

Die Stimme ist leise und heiser, die Aussprache verwaschen und die Sprechweise monoton.

Die Patienten selbst haben oft eine eingeschränkte Eigenwahrnehmung bezüglich der Symptome.



Welche Therapie-Form kann helfen?

Das Lee Silverman Voice Treatment® (LSVT®LOUD) ist eine Methode zur Verbesserung der Verständlichkeit durch das Erhöhen der Sprechlautstärke. Sie wurde 1987 von den amerikanischen Sprachtherapeutinnen Dr. Lorraine Ramig und Carolyn Bonitati entwickelt.

Unter dem Motto „All you need is loud“ (Sprich laut!) werden Übungen zur Verbesserung der Stimmfunktion und Sprechlautstärke durchgeführt. Die Verbesserung des Sprechens wird ausschließlich über das Erhöhen der Sprechlautstärke angestrebt.

Die Kommunikationsfähigkeit wird gefördert und trägt zu einer höheren Lebensqualität bei. Das LSVT ist eine intensive Therapie über 4 Wochen.  Es finden 4 Therapieeinheiten à 60 Minuten pro Woche statt.

 

Was sind die Resultate von LSVT®LOUD

  • die Lautstärke der Stimme nimmt zu

  • die Verständlichkeit (Modulation und Tonhaltedauer) verbessert sich

  • Selbstkontrolle des Patienten über seine Sprachfunktionen

  • der Gesichtsausdruck wird lebendiger

  • die Schluckfunktionen verbessern sich


Marion Fandrich ist durch ein Zertifikat berechtigt, die Sprechtherapie LSVT®  durchzuführen.